Kassiber in Leuchtschrift Nummer DREI – ein Rückblick

Aller guten Dinge sind drei – zumindest war die dritte Installation von Offenbachs Hochglanz-Poetry-Slam-Lesebühnen-Musik-Show-mit-gewissen-Vorzügen sehr gut.

Fanden wir, also die Veranstalter – wir haben aber Beweise.

Beweisstück A, die Gäste: Jey Jey Glünderling (bekannt von Poetry Slams in der Elbphilharmonie, oder auch aus BMCL-Battles) und die Band Bender & Schillinger (demnächst auf Europa-Tour, zum Beispiel am 26.04. im Ponyhof in Frankfurt). Obwohl die alle alleine jeweils schon wundervoll sind, versahen die drei in einem alleszerstörenden Jam mit Freestyle-Rap am Ende die Bühne und das Publikum mit metaphorischer Zuckerglasur.

Beweisstück B, die Fotos: Seeing is believing.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Beweisstück C, die Vorfreude auf’s nächste Mal: Wir freuen uns schon so richtig richtig doll auf Ausgabe Nr. 4 am

04.05.18.

Vielen Dank an Percy Walther für die Fotos.

Advertisements

Rückblick: Kassiber No. 2

Wie fantastisch war das denn?

Die zweite Runde Kassiber in Leuchtschrift, diesmal mit der Lyrikerin und Poetry Slammerin Josefine Berkholz und dem fantastischen Singer/Songwriter Carlos Jerez, war, wie manche Gäste sagten „eine Sause sondergleichen“ oder auch einfach „ziemlich okay“.

In die afip am Goetheplatz kuschelten sich zur zweiten Ausgabe der Lesebühnenshow gut 100 Menschen – und damit mehr, als Sitzplätze vorhanden waren. Wir schauen, dass wir für das nächste Mal noch mehr Stühle organisieren. Oder ihr bringt halt Kissen mit.

Wir freuen uns schon auf die dritte Ausgabe am 29.03.!

27544651_1610129892399808_7060550213373801304_n27545732_1610129749066489_3803781589695808009_n27655377_1610129655733165_2221932603130029084_n

Rückblick Premiere (07.12.17)

Nach langer Vorbereitung war es am 07.12. endlich soweit: Kassiber in Leuchtschrift feierte Premiere. Falls ihr das verpasst habt, oder einfach diesen besonderen Abend Revue passieren lassen wollt: Hier ein kleiner Rückblick.

Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Mal am 08.02.18.

Unser Dank gilt unseren fantastischen Gästen Florian Cieslik (Slam Poetry) und Sebastian Bender (Gitarre, Drum Pad, Loop), unserer Location (afip) und Lutz Jahnke (auch für die Fotos). Außerdem danken wir Anna, die spontan auf die Bühne getreten ist und natürlich unserem fantastischen Publikum.

Gehabt euch wohl, bis nächstes Jahr:

08.02.18